Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation


Bildschirmansicht

Schnellnavigation im Dokument


Inhalt

Zur Umsetzung der Vorgaben des § 17b Abs. 3 S. 6 KHG haben die Vertragsparteien auf Bundesebene eine Vereinbarung zur Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation geschlossen.

Danach wird die aus freiwillig an der Kostenerhebung teilnehmenden Krankenhäusern zusammengesetzte Stichprobe um weitere Krankenhäuser ergänzt, die zur Teilnahme an der Kostenerhebung verpflichtet werden. Auf Basis des als Anlage 1 der Vereinbarung beigefügten Konzepts werden erstmals zum 31.10.2016 mittels Losverfahren unter notarieller Begleitung zufällig 40 Krankenhäuser aus dem Entgeltbereich „DRG“ ausgewählt, die für 5 Jahre zur Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation durch verpflichtende Kalkulationsteilnahme beitragen. Basis der Ziehung sind Krankenhäuser, die aufgrund ihres Leistungsspektrums und ihrer Trägerschaft einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Repräsentativität leisten können. Der Ziehung unterliegen nach der Vereinbarung zur Erhöhung der Repräsentativität alle Krankenhäuser, welche nicht auf freiwilliger Basis und zugleich erfolgreich an der Kostenerhebung teilnehmen. (vgl. Anlage 1 der Vereinbarung).

Vereinbarung nach § 17b Abs. 3 Satz 6 KHG
Download PDF-Datei Vereinbarung nach § 17b Abs. 3 Satz 6 KHG.pdf (1,65 MB) Download-Hilfe?
Falls Sie Probleme beim Download haben sollten, melden Sie sich bitte unter +49(0)2241/9382-38.
Weitere Informationen zu Downloads stehen im Hilfebereich zur Verfügung.

Die Vertragsparteien auf Bundesebene haben durch ihre „Ergänzungsvereinbarung zur Vereinbarung gemäß § 17b Absatz 3 Satz 6 KHG zur Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation vom 02.09.2016“ (Ergänzungsvereinbarung) eine Aktualisierung des Ziehungskonzepts – durch Erweiterung des Konzepts für den Entgeltbereich „PSY“ sowie für die Kalkulation der Investitionsbewertungsrelationen – vorgenommen (Anlage 1 der Ergänzungsvereinbarung).

Ergänzungsvereinbarung Repräsentativität Kalkulation inkl. Anlagen
Download PDF-Datei Ergänzungsvereinbarung_2017_09_01_Repräsentativität_Kalkulation_inkl_Anlagen.pdf (353,26 kB) Download-Hilfe?
Falls Sie Probleme beim Download haben sollten, melden Sie sich bitte unter +49(0)2241/9382-38.
Weitere Informationen zu Downloads stehen im Hilfebereich zur Verfügung.

seitenübergreifender Abschnitt