Aktuelles


Barrierefreie Version

Schnellnavigation im Dokument


Inhalt

30.11.2009

Das „Vorschlagsverfahren zur Einbindung des medizinischen, wissenschaftlichen und weiteren Sachverstandes bei der Weiterentwicklung des G-DRG-Systems für das Jahr 2011“ (Vorschlagsverfahren für 2011) wird am 30. November 2009 mit der Veröffentlichung der Verfahrensweise im Internet eröffnet.


27.11.2009

Für das Jahr 2010 werden erneut Hinweise zur Leistungsplanung/Budgetverhandlung in Zusammenhang mit den Definitionshandbüchern der G-DRG-Versionen 2008/2010 und 2009/2010 bzw. den darauf beruhenden Groupern bereitgestellt. Diese Übersicht wird bei Bedarf aktualisiert.


27.11.2009

Das Definitionshandbuch der G-DRG-Version 2010 stellen wir Ihnen im Bereich Definitionshandbuch 2010 zur Verfügung.


26.11.2009

Die Vertragsparteien auf Bundesebene haben die VBE 2010 konsentiert. Der Inhalt der Vereinbarung hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert.


25.11.2009

Die Selbstverwaltungspartner (Deutsche Krankenhausgesellschaft, GKV-Spitzenverband und der Verband der privaten Krankenversicherung) und das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK GmbH) haben die Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) für das Jahr 2010 unter Beteiligung von Bundesärztekammer und Deutschem Pflegerat erneut angepasst.


25.11.2009

Die Liste der ersten zertifizierten Grouper für die G-DRG Version 2010 finden Sie auf der Zertifizierungsseite. Die Liste wird entsprechend dem Verlauf der Zertifizierung laufend aktualisiert.


23.10.2009

Im Rahmen der Weiterentwicklung des G-DRG-Systems für das Jahr 2010 wurden erneut Diagnosen hinsichtlich ihrer Abbildung in der CCL-Matrix verändert. Die Übersicht stellt die in der CCL-Matrix angepassten Kodes der ICD-10-GM Version 2008 dar.


23.10.2009

Wie in den Vorjahren wird neben der bereits verfügbaren Migrationstabelle ergänzend eine kommentierte Migrationstabelle zur Erhöhung der Transparenz bzw. zur besseren Nachvollziehbarkeit der Weiterentwicklung des G-DRG-Systems für das Jahr 2010 zur Verfügung gestellt. Die kommentierte Migrationstabelle legt die in der Weiterentwicklung des G-DRG-Systems liegenden Gründe für die aufgezeigten Umbauten des Fallpauschalen-Katalogs dar.


22.10.2009

Für das Jahr 2010 werden erneut Hinweise zur Leistungsplanung/Budgetverhandlung in Zusammenhang mit den Definitionshandbüchern der G-DRG-Versionen 2008/2010 und 2009/2010 bzw. den darauf beruhenden Groupern bereitgestellt. Diese Übersicht wird bei Bedarf aktualisiert.


21.10.2009

Das Definitionshandbuch der G-DRG-Version 2009/2010 stellen wir Ihnen im Bereich Definitionshandbuch 2010 zur Verfügung.



seitenübergreifender Abschnitt