Katalog zur Risikoadjustierung für Pflegeaufwand (Pflegelast-Katalog) Version 2020


Gemäß § 137i SGB V ist der Katalog zur Risikoadjustierung für Pflegeaufwand zum Zwecke der Differenzierung der Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesensitiven Bereichen jährlich bis zum 31. Mai eines Jahres weiterzuentwickeln. Der Pflegelast-Katalog wird darüber hinaus auch bei der Berechnung des Pflegepersonalquotienten gemäß § 137j SGB V benötigt, der das Verhältnis der Anzahl der Vollzeitkräfte in der unmittelbaren Patientenversorgung auf bettenführenden Stationen zum Pflegeaufwand eines Krankenhauses beschreibt. Der Pflegeaufwand am Standort eines Krankenhauses wird mit Hilfe des Katalogs zur Risikoadjustierung für Pflegeaufwand ermittelt.

Ausgehend von der Katalog-Version 0.99 als Vorgängerversion wurde daher der Katalog zur Risikoadjustierung für Pflegeaufwand (Pflegelast-Katalog) zum 31. Mai 2020 in der Version 2020 weiterentwickelt.

Der Katalog beinhaltet für alle DRGs des aG-DRG-Systems 2020 (= G-DRG-System für das Jahr 2020 nach Ausgliederung der Pflegepersonalkosten) ein tagesbezogenes Relativgewicht für den Pflegeaufwand eines Patienten, getrennt nach Normal- oder Intensivstation. Wie bereits in der Katalog-Version 0.99 werden in bestimmten DRGs für Kinder unter 16 Jahren eigene Bewertungsrelationen ausgewiesen, um den höheren Pflegeaufwand der Kinder abzubilden. Im Rahmen der Weiterentwicklung des Pflegelast-Katalogs wurden darüber hinaus analog zur Ausweisung von eigenständigen Bewertungsrelationen für Kinder, eigene Bewertungsrelationen für Senioren (Alter ≥ 75 Jahre) ausgewiesen, wenn sich hierdurch ihr höherer Pflegeaufwand sachgerecht abbilden lässt.

Des Weiteren stellte sich heraus, dass nach der Ausgliederung der Pflegepersonalkosten die pflegeassoziierten Zusatzentgelte keinen weiteren nennenswerten Erklärungsbeitrag für die Pflegelast liefern, sodass auf eine Ausweisung der pflegeassoziierten Zusatzentgelte im Pflegelast-Katalog in der Version 2020 verzichtet werden kann.

Die Inhalte und die Herleitung der Relativgewichte werden in den „Erläuterungen zum Katalog zur Risikoadjustierung für Pflegeaufwand (Pflegelast-Katalog) – Version 2020“ des InEK ausführlich beschrieben.