Aktuelles


Barrierefreie Version

Schnellnavigation im Dokument


Inhalt

05.04.2012

Ab sofort stellen wir Ihnen die Auswertungen der Daten gem. § 21 KHEntgG für das Datenjahr 2010 im Rahmen der Begleitforschung in Form einer Datenbank zur Verfügung.


03.04.2012

Im Jahr 2012 wird erstmalig eine Investitionskostenkalkulation durchgeführt. Die Kalkulation bezieht sich auf das Datenjahr 2011 und den damit verbundenen Kalkulationszeitraum der Jahre 2005 – 2011. Alle interessierten Krankenhäuser, die die Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllen, können mit dem InEK eine Vereinbarung zur Teilnahme an der Kalkulation schließen. Die Übermittlung der Kalkulationsdaten ist für den Zeitraum August/September 2012 vorgesehen.
Krankenhäuser, die an einer Kalkulationsteilnahme interessiert sind und weiterführende Informationen erhalten möchten, können sich dazu ab sofort schriftlich (E-Mail: oekonomie@inek-drg.de) oder telefonisch (02241 – 938225) an das InEK wenden.


13.03.2012

Mit dem Krankenhausfinanzierungsreformgesetz (KHRG) hat der Gesetzgeber die Möglichkeit eröffnet, Krankenhausinvestitionen anhand leistungsorientierter Investitionspauschalen zu fördern. Im Auftrag der Selbstverwaltungspartner auf der Bundesebene hat das InEK ein Kalkulationsmodell zur Berechnung der Investitionsbewertungsrelationen entwickelt. Das Kalkulationshandbuch zur Kalkulation von Investitionskosten für Zwecke gem. § 10 KHG in der Version 1.0 steht ab sofort zur Verfügung. Es beschreibt die für eine Kostenerhebung in den Krankenhäusern erforderliche Datenbasis und die notwendigen Schritte zur Aufbereitung und Übermittlung dieser Daten an das InEK.


07.03.2012

Im Rahmen der Einführung des G-DRG-Systems wurde in § 17b Abs. 8 KHG verankert, dass eine Begleitforschung zu den Auswirkungen des G-DRG-Vergütungssystems durchzuführen ist. Dazu wurde bereits für den ersten und zweiten Forschungszyklus jeweils eine Befragung zur Erweiterung der Datengrundlage für die DRG-Begleitforschung durchgeführt. Die Ergebnisse des ersten Forschungszyklus (Datenjahre 2004 – 2006) und des zweiten Forschungszyklus (Datenjahre 2006 – 2008) können Sie von unserer Internetseite herunterladen.
Für den dritten – und letzten – Forschungszyklus (Datenjahre 2008 – 2010) führt das IGES Institut im Auftrag des InEK erneut schriftliche Befragungen durch. Mit diesen Befragungen richtet sich das IGES an alle Krankenhäuser.
Die Befragung wird vollständig anonym durchgeführt. Die Anonymität der Erhebungsergebnisse wird durch einen Datentreuhänder gewährleistet, der auch die Fragebögen im Auftrag des IGES Institut an die Befragten versendet. Die ausgefüllten und an den Datentreuhänder zurück gesendeten Fragebögen werden ohne Name und Anschrift des Befragten an das IGES Institut zur Erfassung und Auswertung weiter geleitet.
Wir bitten Sie, die DRG-Begleitforschung auch im dritten Forschungszyklus wieder aktiv zu unterstützen. Eine rege Teilnahme sorgt dafür, die Auswertungen zum dritten Forschungszyklus auf eine breite Datenbasis stellen zu können.


01.03.2012

Ab sofort ist das neue InEK Datenportal verfügbar. Damit können Sie auf komfortable Art und Weise Daten an das InEK liefern. Die Nutzung erfordert eine einmalige Registrierung.
Im Zusammenspiel mit dem InEK DatenDienst können Sie Ihre Daten gemäß § 21 KHEntG auf Formate prüfen, korrekt verschlüsseln und via InEK Datenportal direkt ans InEK versenden.


16.02.2012

Ab sofort steht der neue InEK DatenDienst zur Verfügung. Mit diesem Werkzeug können Sie die Daten gem. § 21 KHEntG auf Format prüfen sowie mit dem korrekten Schlüssel verschlüsseln (ohne Installation einer zusätzlichen Verschlüsselungs-Software).


13.02.2012

Ab sofort stellen wir in den entsprechenden Bereichen die ergänzenden Dokumente für die Kalkulationen ( DRG, PSY, AUS) ab dem Datenjahr 2011 bereit. Die ergänzenden Dokumente ab dem Datenjahr 2011 wurden den Kalkulationsteilnehmern bereits zur Verfügung gestellt.


01.02.2012

Ab sofort stellen wir Ihnen die aggregierten Daten aus der Datenlieferung nach § 21KHEntgG für das Datenjahr 2010 mittels G-DRG Browser zur Verfügung.


31.01.2012

Nach Abstimmung mit den Vertragsparteien auf Bundesebene veröffentlichen wir die Beschreibung des Fehlerverfahrens für die Datenlieferung gemäß § 21 KHEntgG für das Datenjahr 2011.


31.01.2012

Ab sofort stellen wir Ihnen gemäß § 1 Abs. 3 der NUB-Vereinbarung eine aktuelle Aufstellung der Anfragen ( Aufstellung der Informationen nach § 6 Abs. 2 KHEntgG) mit dem dazugehörigen Prüfergebnis sowie der jeweiligen Anzahl der anfragenden Krankenhäuser im Bereich " Neue Untersuchungs- u. Behandlungsmethoden" zum Herunterladen zur Verfügung.



seitenübergreifender Abschnitt